Naturheilpraxis Sandra Vogler

OHRAKUPUNKTUR

DIE OHRAKUPUNKTUR

Die Ohrakupunktur stellt eine wirkungsvolle Methode dar akute und chronische Erkrankungen ohne Nebenwirkungen zu behandeln.
Der Hauptanwendungsbereich liegt in der Schmerzbehandlung, doch lassen sich ebenso eine Vielzahl funktioneller, organischer und psychogener Störungen therapieren.
Der französische Arzt P. Nogier wies nach, dass alle Organe als Reflexzonen am Ohr repräsentiert sind. Mit Hilfe dieser Reflexzonen lassen sich Störungen an Organen nachweisen und wirkungsvoll behandeln.
Durch das Abtasten des Ohres stellt der Heilpraktiker fest, welche Reflexpunkte am Ohr empfindlich reagieren. Dort hinein setzt er eine feine Nadel. Danach ruht der Patient 20 Minuten.
In einigen Fällen kann auch eine Dauernadel gesetzt werden, die für einige Tage im Ohr bleibt. Diese ist sehr klein und fällt daher kaum auf.

ANWENDUNGSBEREICHE

Die Ohrakupunktur kann bei folgenden Beschwerden zur Anwendung kommen:
• Schmerzen am Bewegungsapparat
• vor- & nach Operationen an Wirbeln
• und Gelenken bei Traumata, Frakturen begleitend
• Kopfschmerzen & Migräne
• Schlafstörungen
• innere Erkrankungen
• Entzündungen wie z.B. chronische
• Darmentzündung HNO – Erkrankungen
• psychosomatische Leiden
• Suchterkrankungen (z.B. Raucherentwöhnung)
• prophylaktische Behandlung bei Allergien
• Magen- & Darmerkrankungen
• uvm

Anders als bei der medikamentösen Eindämmung der Symptome, wird bei der Akupunktur auf die Anregung und Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskraft gesetzt. Die Vorteile liegen hier entschieden in dem Verzicht auf die organische Belastung und eventuelle Nebenwirkungen von Medikamenten.